In Enkenbach/Alsenborn hat es am Montagvormittag in einem Wohnhaus der Thomasstraße gebrannt. Doch dank der tierischen Begleiter eines der Anwohner kam niemand zu Schaden.

Im Zimmer eines der Bewohner brach nach noch ungeklärter Ursache das Feuer aus. Der zu dem Zeitpunkt noch schlafende 21-Jährige wurde nach eigenen Angeban jedoch von seinen beiden Hunden geweckt und hatte sofort den Brangeruch wahrgenommen. Weil bereits das Obergeschoss des Hauses verraucht war, verständigte der junge Mann sofort die Feuerwehr und rettete sich zusammen mit den Hunden ins Freie. Alle drei blieben unverletzt.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen konnte aber nicht mehr verhindern, dass das  gesamte Obergeschoss durch das Feuer beschädigt wurde.
Die Höhe des entstandenen Brandschadens steht noch nicht fest jedoch konnten alle Bewohner rechtzeitig alarmiert werden.
Nochmal Glück gehabt.