Der Hamburger Zoll hat in einem Postpaket aus Dubai eine 2.500 Jahre alte Osiris-Figur entdeckt. Der Wert der altägyptischen Figur wurde mit 150 Euro angegeben.Der Empfänger des Pakets hat den „Gott der Unterwelt und des Nils“ über eine Internetplattform bestellt, die auf ihrer Homepage die angebliche Legalität der Käufe bestätigt.

Das Kulturgutschutzgesetz, welches Genehmigungen für die Ein- oder Ausfuhr der Figur fordert, wurde jedoch nicht beachtet.Da der Käufer diese nicht vorweisen konnte, wurde die knapp neun Zentimeter große Statue sichergestellt und dem Hamburger Staatsarchiv übergeben wurde. „Wer im Internet nach dem ganz besonderen Weihnachtsgeschenk sucht, sollte sich auch immer über die zollrechtlichen Belange im Klaren sein. Ein Blick auf die Seite www.zoll.de kann verhindern, dass statt des tollen Weihnachtsgeschenks ein Bußgeldbescheid unter dem Tannenbaum liegt“, so die Pressesprecherin des Hauptzollamts Hamburg-Stadt, Kristina Severon.