Gestern Abend wurde eine 45-jährige Angestellte leicht bei verletzt, bei einem Raub in Charlottenburg. Nach den bisherigen Erkenntnissen betraten vier Unbekannte gegen 21.30 Uhr, von denen einer eine Schusswaffe mitgeführt haben soll, ein Geschäft in der Max-Dohrn-Straße und begaben sich sofort hinter den Tresen. Hier drückten sie die Angestellte zu Boden. Anschließend bediente sich das Quartett aus den Kassenschubladen und flüchtete in Richtung Olbersstraße. Die Verkäuferin erlitt leichte Verletzungen am Kopf und an der Hüfte, lehnte eine ärztliche Behandlung jedoch ab. Das zuständige Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.