Eine tatsächlich berauschende Bepflanzung hatte ein 65-jähriger Gartenbesitzer in seiner Parzelle angelegt, die in einem Kleingartenverein an der Ginnheimer Landstraße liegt.

Aufgrund eines Hinweises haben Beamte des 12. Polizeireviers gestern Nachmittag dem 65-Jährigen einen Besuch in seinem Kleingarten abgestattet. Und siehe da: Etwa sieben bereits abgeerntete Cannabispflanzen hatte der Hobbygärtner auf seinem Beet. Die Ernte der bis zu zwei Meter hohen Pflanzen fanden die Beamten dann bei ihm in der Wohnung. Insgesamt rund 420g Marihuana, ca. 300 Euro Bargeld und diverses Verpackungsmaterial stellte die Polizei sicher.