Weil er auf der A4 mit 130 km/h durch den Lobedeburgtunnel bei Jena fuhr, wurde der 50jährige Fahrer eines Pkw Ford aus Bitterfeld-Wolfen am frühen Samstagmorgen angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Bei dieser wurde festgestellt, dass der Ford-Fahrer offensichtlich unter der Einwirkung von Alkohol stand.

Ein Test ergab den Wert von 1,85 Promille. Es folgte die Blutentnahme und ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet. Inwieweit den Mann noch ein Bußgeldverfahren wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung erwartet, wird er in den nächsten Wochen schriftlich von der Zentralen Bußgeldstelle erfahren.