Ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht ereignete sich in der vergangenen Nacht in Neukölln. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr ein 43-Jähriger mit seinem Smart auf der Stadtautobahn durch den Tunnel Ortskern Britz. Gegen 2 Uhr soll sich von hinten ein Fahrzeug mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit genähert und ihn beim Überholen touchiert haben, so dass er die Kontrolle verlor, nach rechts von der Straße abkam, mit der Abgrenzung kollidierte und sich anschließend überschlug.

Täterf flüchtete unerlaubt vom Unfallort

Im Übergang zur BAB 113, in Höhe der Anschlussstelle Grenzallee, blieb der Smart auf der Seite liegen. Das unbekannte Fahrzeug entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der verletzte 43-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er zur Behandlung stationär aufgenommen wurde. Die Ermittlungen nach dem geflüchteten Fahrzeug dauern an.