Heute morgen kam es gegen 05.30 Uhr auf der Ruhrorter Straße zu einem Verkehrsunfall, wobei eine Person schwer verletzt wurde. Ein 42-Jähriger befuhr mit seinem VW die Ruhrorter Straße in Richtung Ruhrort. Kurz hinter der Kreuzung Ruhrorter-/Schifferstraße kam er aus bislang unbekannter Ursache nach links von seinem Fahrstreifen ab und prallte frontal gegen einen Oberleitungsmast, wobei die Airbags auslösten.

Beifahrer erlitt Kopfverletzungen

Der Fahrer blieb unverletzt, jedoch erlitt sein 35-jähriger Beifahrer Kopfverletzungen, da er bei der Kollision mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe prallte. Er wurde durch einen Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe der Sachschäden wird auf insgesamt 40.000 EUR geschätzt. Da der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutprobe angeordnet und er musste seinen Führerschein abgeben. Sein Pkw wurde zur Beweissicherung sichergestellt.