Am Donnerstag ereignete sich gegen 18:25 Uhr auf der L 410, Höhe der Ortschaft Stein bei Hechingen, ein Unfall mit zehn verletzten Personen. Eine 37-jährige Opelfahrerin wollte aus Stein nach links auf die L 410 abbiegen und nahm hierbei einem aus Richtung Rangendingen kommenden 35-jährigen VW-Busfahrer die Vorfahrt. Es kam zu einer heftigen Kollision, durch welche die 36-jährige Beifahrerin des VW-Busses und die 49-jährige Beifahrerin des Opels schwer verletzt wurden.

In beiden Fahrzeugen befanden sich jeweils drei Kinder im Alter zwischen zwei und vierzehn Jahren, welche leichte Verletzungen erlitten. Die Unfallverursacherin und der VW-Busfahrer wurden ebenfalls leicht verletzt. Alle zehn Personen mussten in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. Der Sachschaden wird auf insgesamt 30.000 EUR geschätzt. Die L 410 musste für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme für zwei Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehren Hechingen und Stein waren mit 17 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Das DRK waren mit einem Großaufgebot von zehn Fahrzeugen und 23 Rettungskräften und drei Notärzten vor Ort.