Umfangreiche Ermittlungen der Polizei führten am 13. Märzer (vergangenen Mittwoch) zur Festnahme eines niederländischen Drogendealers. Den polizeilichen Erkenntnissen zufolge verkaufte der 29-Jährige über einen Zeitraum von etwa einem Jahr Drogen aus einer Wohnung am Veltruper Kirchweg in Burgsteinfurt heraus.

Die Betäubungsmittel schmuggelte der Niederländer über die Grenze nach Deutschland. Bei der veranlassten Durchsuchung der Wohnung fanden die Polizei neben Drogen auch Bargeld und Utensilien zum Konsum von Drogen. Die Staatsanwaltschaft Münster erwirkte beim zuständigen Amtsgericht gleich einen Haftbefehl.  Der mutmassliche niederländische Dealer sitzt nun in Untersuchtungshaft.