Ex-Mafiaboss, der die Schwergewichte der Mafia verraten hat, stirbt im Zeugenschutz. Das ehemalige Oberhaupt der luchesischen Verbrecherfamilie, deren Zeugnis viele der Schwergewichte der New Yorker Mafia zu Fall brachte, soll Anfang des Monats an den Folgen einer Nierenerkrankung gestorben sein.

Alfonse «Little Al» D’Arco, der als erster seiner Generation die Seiten gewechselt hat, um die wertvollsten Geheimnisse des Mobs an das FBI weiterzugeben, starb im Alter von 89 Jahren, während er im Zeugenschutz war, so berichtet Ganglandnews.com.

Kronzeuge etlicher Prozesse

D’Arcos Zeugenaussagen bei mehr als einem Dutzend Prozessen brachten solche wie «Mafia Cops» Stephen Caracappa und Louie Ippolito zu Fall; Genovese-Familienchef Vincent «The Chin» Gigante; Colombo-Boss «Little Vic» Orena; Ex-Luchese Kumpane Vic Amuso und Anthony «Gaspipe» Casso; und Bonanno Consigliere Anthony Spero.