Am vorherigen Wochenende nahmen Bundespolizisten zwei Männer aufgrund von sexuellen Belästigungen vorläufig fest. Am Abend des 20. März, wurde eine junge Berlinerin (27) Opfer einer widerlichen Grabscherei.  

Ein 33 jähriger Moldauer griff ihr ins Gesäß. Sie sprach geistesgegenwärtig sofort örtliche Einsatzkräfte an. Aufgrund des schnellen Handelns seitens der Polizei konnte der Mann gefasst werden. Gegen ihn ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft wegen sexueller Belästigung. Der Neu Hohenschönhausener ist bereits polizeibekannt.

Weitere Tat zum Sonntag

Am Sonntagmorgen ereignete sich eine weitere Tat. Ein 38 jähriger Rumäne belästigt gegen 3 Uhr morgens eine 18 jährige Deutsche. Er schaute ihr unter den Rock und machte anzügliche Gesten in Ihre Richtung. Beim Verlassen der Bahn, fasste er die geschockte junge Frau an ihre Beine. Der Täter konnte am S-Bahnhof Pankow von Bundespolizisten vorläufig festgenommen werden. Auch gegen Ihn wird jetzt wegen sexueller Belästigung ermittelt.