In Oer-Erkenschwick kam es gegen 17:55 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 58-jähriger aus Erwitte befuhr mit seinem Pkw die Sinsener Str. in Richtung Oer-Erkenschwick. Zeugenaussagen zufolge sei er in Schlangenlinien unterwegs gewesen.

Etwa in Höhe Kaninchenbergweg geriet er mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Fahrzeug eines 48-jährigen Recklinghäusers zusammen, der noch versucht hatte, den Unfall zu verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Pkw in den Straßengraben geschleudert, wobei das Fahrzeug des Recklinghäusers in zwei Teile zerbrach.

Alkoholeinwirkung kann nicht ausgeschlossen werden

Beide Fahrzeugführer wurden verletzt, der Unfallverursacher verblieb im Krankenhaus. Da Alkoholeinwirkung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde dem Erwitter eine Blutprobe entnommen. Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die Sinsener Str. komplett gesperrt werden.