In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es auf der Autobahn 63 zwischen der Anschlussstelle Biebelnheim und dem Autobahnkreuz Alzey zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Der Unfallverursacher, ein 24 jähriger junger Mann aus dem Donnersbergkreis, fuhr vermutlich aufgrund von Übermüdung / Sekundenschlaf einem vorausfahrenden Personenkraftwagen auf.

Durch den heftigen Aufprall wurden beide Fahrzeuge über die Fahrbahn geschleudert, der Unfallverursacher überschlug sich hierbei mehrfach. Glücklicherweise wurden durch den Unfall die beiden Fahrzeugführer lediglich leicht verletzt. Eine weitere Insassin blieb sogar unverletzt. Die Autobahn 63 musste für die Unfallaufnahme, sowie für die Bergung der Fahrzeuge für circa 1 Stunde voll gesperrt werden.

Führerschein sichergestellt

Neben der Autobahnpolizei Heidesheim, Gau-Bickelheim und der Polizei Alzey, war die Freiwillige Feuerwehr Wörrstadt, mehrere Rettungsfahrzeuge und ein Notarzt an der Unfallstelle. Dem Fahrer des Unfallfahrzeugs wurde noch vor Ort der Führerschein sichergestellt. Er muss sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, sowie der fahrlässigen Körperverletzung verantworten.