Ein Mann fuhr mit seinem Skoda estern Mittag gegen 13.00 Uhr, über eine Ampel an der Fingersteinkreuzung in Saalfeld, was ihm einigen Ärger einbrachte. Zu seinem Pech beobachtete ihn eine Streifenbesatzung der Polizei und stoppte ihn kurze Zeit später in der Beulwitzer Straße.

Bei der Frage nach seinen Führerschein konnte der Syrer keinen vorweisen. Seine Tochter erklärte den Beamten, dass ihr Vater den Führerschein frühestens am nächsten Tag vorzeigen könnte, da er am Donnerstag erst seine Fahrprüfung machen will. Ob er den Führerschein tatsächlich bekommt, dürfte nun fraglich sein.

Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis

Die Beamten der Saalfelder Einsatzunterstützung fertigten eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den 45-Jährigen und verständigten umgehend die zuständige Führerscheinstelle. Den PKW musste der Verdächtige natürlich vor Ort stehen lassen, bis ein Verwandter mit Führerschein ihn abholen kam.