Berlin Spandau: Ein Anwohner alarmierte am Abend des 07.04. die Polizei zu einer Wohnung im Falkenhagener Feld. Gegen 19 Uhr hörten Nachbarn Schreie aus einer Wohnung in einem Haus im Salchendorfer Weg, in der wenig später eine 41 Jahre alte Frau mit schweren, stark blutenden Halsverletzungen aufgefunden wurde.

Der 43-jährige Lebensgefährte der lebensbedrohlich Verletzten wurde in der Wohnung angetroffen und festgenommen. Die 41-Jährige wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Zustand ist zwischenzeitlich stabil. Der tatverdächtige Lebenspartner wurde aufgrund einer Handverletzung zunächst ambulant in einer Klinik behandelt und anschließend der 8. Mordkommission übergeben.

Auf entsprechenden Antrag der Staatsanwaltschaft Berlin wird der Tatverdächtige heute dem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls wegen versuchten Totschlags vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.