Eine auf der Viersener Straße wohnende 91-jährige Seniorin wurde am Donnerstag gegen 12:20 Uhr das Opfer von zwei bislang unbekannten Dieben. Zur Vorfallszeit klingelte ein Unbekannter an ihrer Wohnungstüre der angab, dass es im Nachbarhaus einen Wasserschaden gegeben hätte.

Aufgrund dessen müssten bei der Seniorin die Wasseranschlüsse überprüft werden. Obwohl die Seniorin misstrauisch war und den Mann nach Möglichkeit nicht aus den Augen ließ, schaffte er es, durch Ablenkungsmanöver diverse Möbel zu durchsuchen und drei goldene Armbänder zu stehlen.Der Diebstahl wurde von der Seniorin erst bemerkt, nachdem der Unbekannte die Wohnung verlassen hatte, wobei ihr auffiel, dass ein zweiter Mann vor der Wohnung wartete.

Täter können nur wage beschrieben werden

Der Dieb und sein Mittäter können nur vage beschrieben werden. Der angebliche Wasserwerker ist etwa 1,75 Meter groß, wird auf 50 Jahre geschätzt und hat dunkelblonde Haare. Der vor der Wohnung wartende Mann ist dunkelhaarig, hat eine kräftige Statur und sprach gebrochen Deutsch. Die Polizei fragt, wer Angaben zu den beiden Männern machen kann, und, bei wem sie möglicherweise noch als falsche Wasserwerker aufgetreten sind.