Gestern Abend kam es am Esslinger Bahnhof zu einem tragischen Unfall. Ein 22-Jähriger überquerte unberechtigt die Gleise. Er wurde dabei von einer durchfahrenden Regionalbahn in Richtung Ulm erfasst. Ein Rettungshubschrauber brachte den jungen Mann anschließend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. 

Nach derzeitigen Ermittlungen der Bundespolizei stolperte der 22-Jährige während der Gleisüberquerung, sodass gegenwärtig von keinem Fremdverschulden ausgegangen wird. Durch den Vorfall war der Bahnhof Esslingen in der Zeit von 18.46 Uhr bis 20.05 Uhr komplett gesperrt, was zu bahnbetrieblichen Beeinträchtigungen und Zugausfällen führte. Neben mehreren Streifen der Bundes- und Landespolizei waren Kräfte der Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes im Einsatz.