In Zeven wurde vergangene Nacht ein Wohnwagen komplett durch ein Feuer zerstört. Um kurz vor zwei meldete man der Polizeiwache einen Brand eines Wohnanhängers. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei brannte der Anhänger in voller Ausdehnung.

Zwei Anwohner atmeten bei Löschversuchen Rauschgase ein und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Im Wohnwagen lagerte eine Gasflasche, diese explodierte vor dem Eintreffen der Hilfskräfte; umherfliegende Trümmerteile beschädigten zwei angrenzende Gebäude leicht.

Hoher Sachschaden

Am Brandort waren Einsatzkräfte der Feuerwehren Zeven und Heeslingen eingesetzt. Die Ursache des Feuers ist bislang nicht geklärt; noch in der Nacht haben die Brandermittler der Polizei mit der Ursachenforschung begonnen. Der Gesamtschaden wird auf etwa 40.000EUR geschätzt.